Pizza, pasta, pomodoro!

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Allgemein, Ceredo, Kletterausflug

Der zweite Ausflug dieses Jahr ist Geschichte. Nach dem letztens Bergabgewedel in St. Anton, wurde jetzt wieder geklettert.

 

Nach einem kurzen Wettercheck auf 20 Plattformen war das Wetter in Italien nicht mehr ganz so klar, doch ein Abbruch des Geschehens stand nicht mehr zur Debatte. Somit überquerten wir zeitig nach dem Frühstück die Grenze zu Italien. Ziel war Ceredo, eine kleine Ortschaft unterhalb von Roveretto auf einem entgegen liegenden Gebirgszug zum Gardasee. Bis zur Autobahnabfahrt hat der Wetterbericht leider recht behalten und wir sahen uns schon beim Biertrinken. Aber nachdem wir in Ceredo angekommen waren, strahlender Sonnenschein, ein kühler Wind und somit perfekte Bedingungen um unsere Kletterei zu starten. Kurzer Unterkunftscheck, und schon gings los in den Klettergarten. Flo, Julie, Pietro, Dani und Patrick sind ein schnelles fünfer Radl, da mussten sich die Touren beugen. Nach am kurzen Aufwärmer war die Sache klar, und die Mädels haben sich in einer kniffligen 6b probiert. Die drei Halbstarken wollten sich  mit dem mega Klassiker „Supercana“ anlegen. Ziemlich speckig und nicht grad vertrauenswürdig wenn in der Sonne die Tritte so glänzen, aber der Versuch war es wert. Die Begehung steht zwar noch aus, aber wir waren sicher nicht zum letzten Mal da.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Nach ein paar Bier, Nudeln und einem Eis, waren auch die Pläne für den nächsten Tag klar. Ein recht neues Gebiet soll es werden. 10 min von der Pizzeria entfernt ist der Klettergarten „Falconi“.  Klettertopo gibt es hier, aber leider nur in Italienisch. Nicht so lang und ausdauernd wie am Tag zuvor, aber auch nicht so poliert und abgespeckt . Wir waren um 11 Uhr an der Wand welche bereits im Schatten lag. Zum Klettern perfekt aber zum relaxen eher zu kalt, ging es wieder zur Sache. Diesmal wurde eine sehr schöne 7a Tour umkämpft. Super Fels und ein netter Klettergarten.

Für Flo und Julie ging es nach den zwei Tagen noch weiter nach Arco, um sich noch ein paar Mehrseillängen zu gönnen und dann aber rechtzeitig zum 2gether Festl wieder im Lande zu sein.

Wir freuen uns jetzt schon auf den Bouldertrip in die Schweiz Chestlessboys (leider ein Insider) im Juni.

Eure Mauerfix!

 

P.s.: Ganz untätig waren wir aber in der letzten Zeit nicht! Am Mauerbogen wurden die Stände fertig saniert, und auch auf der Chinesischen Mauer geht’s dank unserm Wato zügig voran. Außerderm gibt es weitere gute News: So wie es aussieht, bekommt Leutasch jetzt doch einen neuen Klettergarten! Aber genaueres wollen wir aber noch nicht verraten, da uns die Vergangeheit gelehrt hat, solche Meldungen erst bei Projektabschluss raus zu hauen ;). Aber wir versprechen euch wir bleiben an der Sache dran!

Bad News zum Schluss: die Lodge hat Betriebsurlaub und somit wird der Stammtisch verschoben, aber Bier gibt’s in Mösern schließlich auch 😉

Schreibe einen Kommentar